07.08.18 - Göggelsbuch Endstation im Pokal

"Berlin, Berlin, wir fahren --- doch nicht nach Berlin".

In der zweiten Kreispokalhauptrunde kam nach dem 0:4 bei Kreisligaaufsteiger DJK Göggelsbuch das Aus. Nach einer guten ersten Halbzeit, in der eine Führung für den TSV durchaus im Bereich des Möglichen war, dominierte die DJK in der zweiten Halbzeit nach Belieben und machte innerhalb weniger Minuten alles klar.

Hier der Bericht der DJK Göggelsbuch im Hilpoltsteiner Kurier:

Lockerer Sprung ins Achtelfinale

Göggelsbuch (HK) Mit einem am Ende ungefährdeten 4:0-Erfolg gegen den TSV Mörsdorf haben die Fußballer der DJK Göggelsbuch am Dienstagabend den Einzug ins Achtelfinale des Totopokals im Kreis Neumarkt/Jura geschafft. War die Partie in der ersten Hälfte noch ausgeglichen, wurde nach der Pause der Klassenunterschied deutlich.

Dabei gehörten die ersten Möglichkeiten dem Kreisklassisten aus Mörsdorf. So setzte Marco Hofbeck in der fünften Minute einen Freistoß über das Tor. Drei Minuten später kam Hofbeck erneut zum Schuss und zielte drüber. Dann war es Thomas Hofbeck, der aus zwölf Metern zum Abschluss kam, Göggelsbuchs Torwart Felix Kraus parierte jedoch. Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe auch die Hausherren erstmals gefährlich vor das Mörsdorfer Tor kamen. Raphael Reichenberger vergab jedoch eine gute Einschussmöglichkeit. Auch Christian Haas brachte den Ball nicht im Tor unter, als er nach einem langen Ball von Andreas Muschaweck zum Kopfball kam, und kurz darauf scheiterte Alexander Schlierf an Mörsdorfs Torwart Patrick Gerner. Zwei Minuten vor der Pause erlöste schließlich der vom SV Heuberg gekommene Neuzugang Steffen Wägner den DJK-Anhang. Nach super Vorarbeit von Reichenberger und Andreas Muschaweck drückte er den Ball aus acht Metern über die Linie - 1:0 (43.).

Nach der Pause wurde die Partie dann immer einseitiger. Schlierf vergab zunächst noch das 2:0, als er aus 18 Metern knapp verfehlte. Dann wäre Mörsdorfs Tobias Meyer um ein Haar ein Eigentor unterlaufen und auf der Gegenseite hatte Benjamin Ramsauer eine letzte gute Möglichkeit, um zum Ausgleich zu kommen. Binnen elf Minuten sorgten die Göggelsbucher dann auf der Gegenseite für klare Verhältnisse. Zunächst köpfte Spielertrainer Stephan Handl eine Ecke von Michael Gerngroß ein - 2:0 (57.). Acht Minuten später war es erneut Handl, der nach einer tollen Flanke von Johannes Kraußer aus acht Metern das 3:0 erzielte (65.). Wiederum nur drei Minuten später schob Kraußer nach starker Einzelaktion aus zehn Metern selbst zum 4:0 ein. Raphael Reichenberger und Peter Muschaweck hatten kurz darauf sogar noch Möglichkeiten, das Ergebnis höher zu gestalten. Auf der Gegenseite blieb den Gästen der Ehrentreffer verwehrt, weil Martin Meixner und Benjamin Ramsauer auch die letzten Möglichkeiten für Mörsdorf vergaben.

Während der TSV Mörsdorf sich nun ganz auf die Kreisklasse konzentrieren kann, darf sich Kreisligist DJK Göggelsbuch aufs Achtelfinale am kommenden Mittwoch, 15. August, freuen.

DJK Göggelsbuch: Felix Kraus, Laurin Sinke, Christian Haas, Henrik Schneider, Michael Gerngroß, Andreas Häusler, Stephan Handl, Raphael Reichenberger, Andreas Muschaweck, Steffen Wägner, Alexander Schlierf (Max Kraus, Johannes Kraußer, Peter Muschaweck).
TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Tobias Meyer, Matthias Lerzer, Alexander Köstler, Martin Meixner, Marco Hofbeck, Simon Meixner, Matthias Maggauer, Thomas Hofbeck, Andreas Kastner, Benjamin Ramsauer (Stefan Hofbeck, Manuel Schmidt, Mohammad Jafari).
Tore: 1:0 Steffen Wägner (43.), 2:0, 3:0 Stephan Handl (57., 65.), 4:0 Johannes Kraußer (68.).


Maßgeblichen Anteil am Sieg hat Göggelsbuchs Spielertrainer Stephan Handl (rechts), dem nach der Pause ein Doppelpack gelingt. In dieser Szene versucht er sich gemeinsam mit Andreas Muschaweck gegen Mörsdorfs Marco Hofbeck zu behaupten. Foto: Tobias Tschapka (Hilpoltsteiner Kurier)

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007