Sa., 07.04.18, 18.00 Uhr: SG TSV Mörsdorf II - DJK Gnotzheim 1:2

Überraschung verpasst

Mörsdorf (mei) Nachdem die zweite Frauenmannschaft des TSV Mörsdorf nach dem Sieg von Langlau gegen Grafenberg wieder auf den letzten Platz der Kreisliga zurückgefallen war, war es also das Spiel Erster gegen Letzter – vom Papier her also eine klare Sache. Doch gegen Gnotzheim hielt der TSV lange dagegen und musste sich erst nach großer Gegenwehr mit 1:2 geschlagen geben.

Die erste Halbzeit war dann auch tatsächlich ziemlich ausgeglichen, Torchancen gab es auf beiden Seiten sehr wenige. Doch dann nutzte der Tabellenführer eine Unachtsamkeit des TSV aus und schaffte kurz vor der Halbzeit durch Kathrin Huber das 1:0 (42.).

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich zunächst ein Spiel auf ein Tor – Gnotzheim schien alles im Griff zu haben. Und hatte die große Chance zum 2:0, die aber TSV-Keeperin Teresa Meixner gegen Maurer und Huber vereitelte (55.). Dann meldete sich aber auch der TSV zurück. Nach Zuspiel von Simone Scharpf hatte Jana Walter nur mehr DJK-Torfrau Moninger vor sich, schoss das Leder aber knapp rechts neben das Tor (60.). Dann waren wieder die Gäste an der Reihe. Doch Maurer ließ nach Vorarbeit von Wittmann die Riesenchance mit einem Schwinger drei Meter vor dem leeren Tor aus (64.). Besser machte sie es dann fünf Minuten später, als sie eine Flanke von rechts am langen Pfosten zum 2:0 verwertete (69.). Doch der TSV gab sich nicht geschlagen, auch nicht gegen den Tabellenführer. Nachdem zunächst ein Freistoß von Simon Scharpf abgewehrt wurde, prallte der Ball wieder zurück, Scharpf umspielte die Verteidigerin und schloss gekonnt zum 1:2-Anschlusstreffer ab (75.).

Zu mehr sollte es aber nicht reichen, auf dieser Leistung kann die Mannschaft von Trainerin Mary Gerner aber durchaus im Kampf um den Klassenerhalt aufbauen.

TSV Mörsdorf: Teresa Meixner, Alina Hofbeck, Claudia Körner, Verena Ramsauer, Anika Scharpf, Franziska Walter, Leandra Meixner, Paula Gruber, Nicole Meier, Jana Walter, Carolin Sturm (Miriam Schlierf, Luisa Holland, Simone Scharpf).
Tore: 0:1 Kathrin Huber (42.), 0:2 Sophia Wittmann (69.), 1:2 Simone Scharpf (75.).

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007