So, 13.04.13, 15.00 Uhr: TSV - FC Deining II 4:0

Dritter Sieg in Folge

Mörsdorf (mei) Mit einem mit 4:0 vielleicht etwas zu deutlich ausgefallenen Heimsieg gegen den FC Deining II schaffte der TSV Mörsdorf den dritten Sieg in Folge gegen eine Reservemannschaft. „Ganz nüchtern betrachtet: 10:1 Tore, 9 Punkte, da kann man schon mal zufrieden sein“, meinte TSV-Trainer Markus nach dem Spiel. An der Spielweise ist aber sicherlich noch das eine oder andere zu verbessern, denn es steht die Woche der Wahrheit bevor: am Donnerstag in Pavelsbach und am Samstag gegen Erasbach.

Gegen Deining war wie schon gegen Greding der TSV einfach effektiver. Denn die erste gute Chance hatte der Gast, doch Christian Meier verzog aus bester Schussposition (10.). Aber dann kamen die Auftritte des Duos Benni/Mattse. In der 18. Minute drang Benni über links in den FC-Strafraum ein, umspielte auf engstem Raum die FC-Abwehr und legte am kurzen Pfosten auf den völlig freien Mattse vor, der aus zwei Metern das Leder ins leere Tor schob. Kurz vor der Pause nahm Benni bei einem Freistoß aus 25 Metern Maß, FC-Schlussmann Patrick Wurm konnte mit den Fingerspitzen den Ball noch an die Latte lenken, doch Mattse war zur Stelle und staubte aus drei Metern ab (41.). Zwischen den beiden Toren war allerdings doch recht viel Leerlauf gepaart mit einigen Unsicherheiten, ohne dass Deining davon profitieren konnte.

Aber Deining gab sich noch nicht geschlagen und verstärkte seine Aktivitäten nach der Halbzeitpause deutlich. Der TSV kam doch einige Male ziemlich in Bedrängnis, vor allem auch deswegen, weil die nötige Ruhe fehlte, um mit überlegtem Spiel aus der Abwehr für Entlastung durch Konter zu sorgen. Irgendwann übertrieb aber der Gast das Offensivspiel, und dies wurde vom TSV eiskalt ausgenutzt. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld schickte Florian gegen die weit aufgerückte FC-Abwehr Benni in die Gasse, und dieser vollendete allein vor Torwart Sturm nervenstark zum 3:0 (61.). Damit war das Spiel entschieden, und bei einigen Angriffen hätte der TSV locker das nächste Tor machen können. Doch bei einem weiteren Alleingang von Benni konnte diesmal Torwart Wurm per Fuß abwehren und zwei Nachschüsse wurden geblockt (72.), dann schickte Flo diesmal Olli in die Gasse, dessen Schuss knapp neben das Tor ging (79.). Als sich in der Nachspielzeit zwei FC-Verteidiger  nicht einig waren, ging Flo dazwischen und ließ von der Strafraumgrenze dem FC-Keeper keine Chance und vollendete zum 4:0-Endstand (90.+1).

TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Andreas Kastner, Alex Köstler, Stefan Hofbeck, Martin Meixner, Markus Hauf, Andreas Schmidt, Oliver Schmidt, Matthias Hofbeck, Benjamin Ramsauer, Martin Lehner.
Tore: 1:0 Matthias Hofbeck (18.), 2:0 Matthias Hofbeck (41.), 3:0 Benjamin Ramsauer (61.), 4:0 Florian Gerner (90.+1).

Für eine faustdicke Überraschung hatte zuvor die Reserve gesorgt. Gegen den Tabellenzweiten DJK Döllwang schaffte die von Oldie Albert als Libero organisierte Mannschaft ein grandioses 2:2. Ganz zum Sieg reichte es nicht, denn zehn Minuten vor Schluss musste man per Foulelfmeter den Ausgleich hinnehmen, und kurz vor Schluss verpasste Christian mit einer fulminanten Volleyabnahme nach Flanke von Dominik knapp das Tor und damit die Sensation. Aber der ausgiebigen Feier tat das keinen Abbruch.

verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007