So, 30.03.14, 15.00 Uhr: TSV - TSV Freystadt II 2:0

TSV Mörsdorf mit Auftaktsieg

Mörsdorf (mei) Einen gelungenen Einstand konnte Mörsdorfs neuer Trainer Markus Rüger beim ersten Punktspiel des TSV Mörsdorf feiern. Beim ungefährdeten 2:0-Sieg gegen die Reserve des TSV Freystadt vermisste er nur eines: „Ich bräuchte halt einen, der vorne die klaren Chancen reinmacht“. Das war – wieder mal – das große Manko des TSV, der bei besserer Chancenauswertung wohl nahe an das 8:1-Hinspielergebnis gekommen wäre.

In der ersten Halbzeit des sehr fairen, von Schiedsrichter Markus Kraus (Viktoria Nürnberg) fehlerfrei geleiteten Derbys, waren es zwar noch nicht so viele Möglichkeiten, obwohl der TSV da auch schon eindeutig das Heft in die Hand genommen hatte. Doch Andreas Schmidt versuchte nach Flanke von Martin Lehner mit dem Fuß an den hohen Ball zu kommen, anstatt ihn einfach mit dem Kopf zu nehmen (9.). Und nach einem Angriff über links wurde der Ball von der Freystädter Verteidigung nach hinten verlängert, wo Oliver Schmidt (45.) frei Bahn Richtung Tor hatte, mit seinem Schlenzer aber nur die Latte traf (45.). Auf der anderen Seite hatten TSV-Torwart Patrick Gerner und seine neu formatierte Dreierabwehrkette einen relativ ruhigen Nachmittag.

Nach dem Seitenwechsel schien es dann doch endlich so weit zu sein. Bei einem Laufduell im Freystädter Strafraum wurde Kapitän Alex Köstler zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter durch Benjamin Ramsauer parierte aber Gästekeeper Endres Hocke (50.), der das Eck geahnt hatte. Seinen Fehler bügelte der TSV-Torjäger aber dann wenige Minuten später aus. Nach einem Angriff, bei dem zunächst heilloses Durcheinander im Gästestrafraum herrschte, das aber vom den TSV-Stürmern nicht ausgenutzt wurde, kam er von der Strafraumgrenze zum Schuss und versenkte das Leder genau neben den linken Pfosten zum überfälligen 1:0 (53.) - mit links!!. Die Hausherren machten weiter Druck, und Martin Lehner erhöhte nach einer zu kurzen Abwehr der Gäste mit einer Bogenlampe aus 25 Metern auf 2:0 (65.). Gegen die nun immer mehr nachlassenden Gäste, die in der 75.Minute zu einem Ansatz von einer Chance durch Philipp Antel kamen, hatten die Gastgeber eine große Anzahl von besten Möglichkeiten, um das Ergebnis noch weitaus deutlicher gestalten zu können. Doch es fehlte halt der Knipser – oder der TSV hob sich die Tore für die nächsten Spiele auf.

TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Michael Mauderer, Martin Lehner, Alex Köstler, Andreas Kastner, Philipp Groetsch, Martin Meixner, Markus Hauf, Andreas Schmidt, Stefan Hofbeck, Benjamin Ramsauer (Oliver Schmidt, Florian Gerner, Matthias Hofbeck).
TSV Freystadt II: Endres Hocke, Fabian Kinninger, Stefan Lange, Tobias Heim, Sebastian Klebl, Kevin Krust, Benjamin Wittmann, Daniel Antel, Julian Gerner, Daniel Struller, Alex Rückert (Manuel Hartmannsgruber, Benjamin Klein, Philipp Grimm).
Tore: 1:0 Benjamin Ramsauer (53.), 2:0 Martin Lehner (65.).

Bös unter die Räder kam dagegen die Reserve. Gegen die SF Offenbau brachen nach dem 0:2 fast alle Dämme, wobei auch schon fast jeder Schuss der Gäste ein Tor war, und am Ende stand es 0:5. Vielleicht sollte die Reserve auch das eine oder andere Mal im Training vorbeischauen – bei dem derzeitigen Wetter müsste das doch ein wahres Vergnügen sein.

verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007