So, 24.11.13, 14.30 Uhr (01.05.14): FC Möning - TSV 1:3

Hitziges Derby in Möning

(mei) Der FC Möning steckt tief im Abstiegskampf, während der TSV Mörsdorf nur noch ganz vage Ambitionen auf den Aufstieg hat. Wer allerdings damit gerechnet hatte, dass der TSV im Derby etwas zu verschenken habe, wurde im Verlauf des Spieles eines Besseren belehrt. Je länger das Spiel dauerte, desto hitziger ging es zu. Schiedsrichter Fritz Meyer (SV Sulzkirchen) hatte alle Hände voll zu tun und schickte gleich zwei Möninger, einen mit Rot und einen mit Gelb-Rot, vorzeitig zum Duschen. Neben der Roten Karte erwischte es die Möninger mit einer schlimm ausschauenden Verletzung (Verdacht auf Bruch des Handgelenks, was sich später dann glücklicherweise doch nicht bestätigte) von Michael Moßburger gleich doppelt arg.

Fußballerisch hatte Möning den besseren Start und ging durch einen direkt verwandelten Freistoß von Tobias Bauer in Führung (5.). In dieser Anfangsphase war es ein ausgeglichenes Spiel, erst mit der Zeit bekamen aber die Gäste mehr Übergewicht. Allerdings konnte sich der TSV bei seinem Torwart Patrick bedanken, dass der Rückstand nicht größer wurde, als er einen verdeckten Flachschuss aus der Drehung von Bauer mit einer Blitzreaktion um den Pfosten lenkte (18.). Doch schließlich setzte der TSV seine Feldüberlegenheit auch in ein Tor um. Martin L. setzte einen Freistoß aus 25 Metern an die Latte, der Ball prallte nach oben weg, Florian schaltete am schnellsten und glich per Kopf aus drei Metern zum 1:1 aus (28.). Kurz vor der Pause dann die Verletzung von Moßburger, der nach einem etwas zu stürmischen Einsatz von Oliver gegen die Bande prallte (38.).

Nach dem Seitenwechsel setzte sich die Feldüberlegenheit des TSV fort, und auch Chancen waren vorhanden. Zunächst rutschten Mattse und Flo an einem Querpass vor das Tor von Michael vorbei (48.), dann parierte FC-Keeper Sebastian Rupp einen Kopfball von Flo nach Freistoß von Martin L. mit einem Reflex (51.). Dann war Rupp aber machtlos. Nachdem sich Mattse im dritten Anlauf an der Eckfahne gegen seinen Gegenspieler durchgesetzt hatte, kam Andreas Sch. zur Flanke, und Maxl verwandelte mit einem sehenswerten Fallrückzieher auf 2:1 (53.). Ab diesem Zeitpunkt wurde es immer hitziger, und wenig später musste Thomas Thumann vom Platz, der gegen Stefan etwas zu spät kam und ihn an der Strafraumgrenze von hinten umgesäbelt (59.). Beim anschließenden Freistoß hatte MAxl die Chance zur Vorentscheidung, doch er platzierte völlig frei stehend seinen Kopfball direkt auf Torwart Rupp (60.). Mörsdorf tat sich schwer, die zahlenmäßige Überlegenheit auszunutzen. Selbst als der TSV nach der gelb-roten Karte gegen FC-Kapitän Thomas Thumann (69.) sogar mit zwei Mann in Überzahl war, wurde dies nicht konzentriert ausgenutzt. Einziges Ergebnis war ein Abseitstor von Maxl (77.). So dauerte es bis zur 88. Minute, ehe Benni, der überraschenderweise trotz seiner Verletzung vom Spiel gegen Pollanten eingewechselt werden konnte, zum 3:1-Endstand einnetzte. Endlich wurde ein Angriff ausgespielt, und Benni hatte schließlich freie Schussbahn von Elfmeterpunkt aus.

TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Andreas Kastner, Philipp Groetsch, Alex Köstler, Stefan Hofbeck, Martin Meixner, Martin Lehner, Markus Hauf, Andreas Schmidt, Florian Gerner, Oliver Schmidt (Matthias Hofbeck, Michael Mauderer, Benjamin Ramsauer).
Tore: 1:0 Tobias Bauer (5.), 1:1 Florian Gerner (28.), 1:2 Markus Hauf (53.), 1:3 Benjamin Ramsauer (88.).

verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007