So, 06.10.13, 15.00 Uhr: TSV - SV Seligenporten III 3:2

TSV Mörsdorf erkämpft sich Sieg

Mörsdorf (mei) Nach zwei Unentschieden in Folge gelang dem TSV Mörsdorf in der A-Klasse Neumarkt/Jura Ost wieder ein Sieg. Das 3:2 gegen den SV Seligenporten III war aber ein hartes Stück Arbeit, das sich der TSV erst durch großen Kampf verdiente.

Obwohl es nach einer halben Stunde eigentlich schon wie eine recht klare Angelegenheit aussah. Die größere Initiative der Gastgeber und der offensichtliche Wille, das Spiel gewinnen zu wollen, wurden nämlich durch zwei Treffer belohnt. Zum Zunge schnalzen war dabei das erste. Nach präzisem Pass aus der Abwehr durch Michael, der diesmal Libero spielte, auf Oliver forderte Mattse lautstark den Ball, und Oliver spielte sofort in die Spitze. Mattse stürmte allein in Richtung SVS-Tor und lupfte das Leder aus 20 Metern über den zu spät heraus eilenden Gästetorwart Christian Günter ins Netz zum 1:0 (17.). Und wenig später hätte Stefan sogar noch die Chance zu Doppelschlag gehabt, er verzog aber neben das Tor (18.). Beim 2:0 half Torwart Günther mit, der einen Freistoß von Philipp Großbeck aus Linksaußen-Position nicht festhalten konnte, Mattse, der mit seiner Schnelligkeit immer wieder für Wirbel in der SVS-Abwehr sorgte, schaltete am schnellsten und legte den Abpraller auf Markus vor, der nur mehr abzustauben brauchte (26.). Bei Mattses Vorlage grätschte ein SVS-Spieler dazwischen, sodass Mattse vorübergehend ausgewechselt werden musste.

Nach der an sich beruhigenden Führung schlich sich aber etwas Nachlässigkeit in die Defensivarbeit des TSV ein. Als auf der linken Abwehrseite der Ball nicht energisch genug aus der Gefahrenzone befördert wurde, bekam David Eckhoff die Schusschance aus 18 Metern, und mit einem präzisen Aufsetzer ins rechte Eck ließ er Torwart Patrick keine Chance – nur mehr 2:1 (28.). Und schon kam wieder die Verunsicherung zum Vorschein. Als im Mittelfeld die Deckungsarbeit vernachlässigt wurde, zog Johannes Forster aus gut und gerne 30 Metern ab, der Ball wurde zwei-, dreimal abgefälscht und landete wieder unhaltbar für Patrick im gleichen Eck wie beim 1:2 – 2:2, der schöne Vorsprung war dahin (34.).

Und jetzt brauchte der TSV einige Zeit, um sich von diesem Rückschlag zu erholen. Doch nachdem zunächst die Gäste etwas Übergewicht bekamen, kam der TSV wieder ins Spiel zurück. Allerdings datierte die erste gute Chance erst wieder von der 67. Minute. Eine Eckballvorlage von Oliver traf Philipp Großbeck nicht richtig, der Schuss wurde aber zur Vorlage für Markus, bei dessen Seitfallzieher am linken Fünfereck SV-Torwart Günther aber genau richtig stand. Eine ähnliche Kombination führte dann aber doch noch zum 3:2. Oliver legte einen Freistoß auf Philipp Großbeck vor, der von der rechten Torauslinie scharf nach innen passte, wo am langen Pfosten der kurz zuvor eingewechselte Andreas herangestürmt kam und den Ball aus vier Metern zum viel umjubelten Siegtreffer in die Maschen setzte (74.). Seligenporten fand nicht mehr die Mittel, um den erneuten Rückstand noch einmal auszugleichen.

TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Matthias Hofbeck, Martin Lehner, Alex Köstler, Markus Hauf, Philipp Großbeck, Stefan Hofbeck, Martin Meixner, Philipp Groetsch, Oliver Schmidt, Michael Mauderer (Christoph Grad , Andreas Schmidt).
Tore: 1:0 Matthias Hofbeck (17.), 2:0 Markus Hauf (26.), 2:1 David Eckhoff (28.), 2:2 Johannes Forster (34.), 3:2 Andreas Schmidt (74.).

Wieder gehörig unter die Räder geriet dagegen die Reserve. Gegen Meckenhausen setzte es eine 1:7-Niederlage, bei der der einzige Treffer durch Neuzugang Özer Aydin wohl nur für begrenzte Euphorie sorgte.

verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007