So, 29.09.13, 15.00 Uhr: TSV - SC Pollanten 1:1

Kurz vor Schluss zumindest einen Punkt gerettet

Mörsdorf (mei) Das mit der Heimstärke muss noch dringend verbessert werden. Nach den Niederlagen gegen Pavelsbach und Greding II musste der TSV Mörsdorf gegen den Tabellennachbarn SC Pollanten schon wieder Punkte abgeben. Dabei konnte die Truppe von Albert sogar froh sein, zumindest noch einen Punkt gerettet zu haben, denn der 1:1-Ausgleich fiel erst kurz vor Schluss.

Mit einem Paukenschlag begann das Spiel. Nach einer zu kurzen Kopfballabwehr von Martin L. kam Christian Moosburger im Strafraum allein vor TSV-Keeper Patrick zum Schuss, das Leder rutschte ihm aber über den Spann (1.). Die nächste Szene ebenfalls vor dem TSV-Tor, einen Rückpass von Alex mit dem Knie, den Patrick gerade noch vor der Außenlinie abfing,  wertete Schiedsrichter Uwe Wichmann (Nürnberg) als Rückpass. Den Freistoß aus 13 Metern wehrte die TSV-Mauer ab (8.). Der erste Ansatz einer TSV-Chance kam durch einen Distanzschuss von Philipp Großbeck zustande, der abgefälschte Schuss strich knapp am linken Pfosten vorbei (18.). Und dann begann das Gelbfestival. Den Anfang machte Pollanten, das eine recht rustikale Gangart einlegte. Philipp Groetsch mit dem ersten TSV-Foul überhaupt folgte, und dann gingen die Gäste auf Oliver los. 24. Minute: gelb David Schmidt für ein Grätsche von hinten gegen Oliver (das war schon dunkelgelb). 28. Minute: gelb für Matthias Meier für ein Foul gegen Oliver. Als dann Oliver auch mal dagegen hielt, bekam auch er gelb. Aus diesem Freistoß resultierte aber dann das 0:1. Nach der Flanke von halbrechts in den Strafraum ging Markus dem Ball nicht energisch genug entgegen, Franz Pfaller sprang vor ihm hoch und verwandelte aus sieben Metern per Kopf zur Führung für die Gäste (35.).

Auch die 2. Halbzeit begann mit einer großen Chance für Pollanten. Nach einem Steilpass setzte sich Markus Keller sehr energisch gegen Stefan durch, der dem Gästestürmer im Nachsetzen aber das Leder noch vor Patrick wegspitzeln konnte (47.). Dann wieder gelb wegen eines Fouls an Oliver, diesmal für Franz Pfaller (56.). Soviel zu dem von den Schiedsrichtern geforderten Schutz für Offensivspieler und Spielmacher! Im Gegenteil: nachdem sich TSV-Kapitän Alex über die harte Gangart beschwerte, nahm ihn Schiedsrichter Wichmann ins Gebet, was allein schon drei Minuten Nachspielzeit Wert gewesen wäre. Dann aber die Riesenchance für den TSV zum Ausgleich. Beim Abschlag von SC-Torwart Philipp Regnath stand sein eigener Libero Robert Wieseckl im Weg, von dessen Rücken der Ball zurück in den Strafraum sprang. Markus Hauf reagierte zwar schnell, seinen Schuss konnte der nur kurzzeitig orientierungslose Regnath aber gerade noch zur Ecke abblocken (63.). Im Gegenzug die Riesenchance für Pollanten zur Vorentscheidung. Nach einem Pressschlag tauchte Martin Hirschberger allein vor Patrick auf, der aber rechtzeitig aus seinem Kasten gekommen war und per Fuß abwehren konnte (64.). Und nach einem Eckball für den TSV die erneute Großchance für Hirschberger, doch Martin Lehner verfolgte ihn bei seinem Alleingang und konnte zusammen mit Patrick den SC-Stürmer weit genug vom Tor abdrängen (73.). Nach diesen glücklich überstandenen Situationen dann doch noch das verdiente 1:1. Martin L. spielte einen Ball durch die Beine eines SC-Verteidigers aus Mittelstürmerposition halblinks in den Strafraum, wo Philipp Großbeck völlig frei stand und nervenstark ins kurze linke Eck verwandelte (87.). Die Abseitsproteste von Pollanten waren nur sehr verhalten.

TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Stefan Gerner, Martin Lehner, Alex Köstler, Markus Hauf, Philipp Großbeck, Stefan Hofbeck, Martin Meixner, Philipp Groetsch, Oliver Schmidt, Andreas Schmidt (Ferdinand Meyer, Christoph Grad, Michael Mauderer).
Tore: 0:1 Franz Pfaller (35.), 1:1 Philipp Großbeck (87.).

Die Reserve musste eine weitere Niederlage einstecken. Nach einem 2:2-Zwschenstand setzte es noch eine klare 2:6-Niederlage. Ein Grund für die Flaute ist sicherlich die große Verletztenliste, die voll auf die Zweite durchschlägt.

H1 13 14 H Pollanten

Viel zu viele Freiheiten bekommt Pollantens Spielertrainer Franz Pfaller (links) bei seinem Kopfball zum Führungstreffer im Verfolgerduell beim TSV Mörsdorf (Markus Hauf und Stefan Hofbeck) - Foto: R. Münch (Hilpoltsteiner Kurier)

verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007