18.10.13 - SpVgg Roth - SG DJK Göggelsbuch 3:4

6. Punktspiel am 18.10.13: SpVgg Roth - SG DJK Göggelsbuch 3:4

Endlich, der erste Dreier!!
Keinem Rückstand nachlaufen war wichtig, deshalb begannen wir ohne Stürmer und dafür, um die Abwehr zu stärken, mit Niklas H. und Sebi als zwei Sechser. Diese taktische Änderung zahlte sich aus. Wir bestimmten von Anfang an das Spiel und ließen wenig Chancen durch den Gegner zu. Niklas stärkte die Abwehr, Sebi schaltete sich immer wieder in den Angriff ein.
Nach 15 Minuten war es endlich soweit, das verdiente 1:0!
Fabi brachte einen Freistoß hoch in den Fünfer und Markus verwandelte die Vorlage eiskalt flach ins Eck.
Fünf Minuten später... Fabi zum Zweiten! Nach einem schönen Solo auf der Außenbahn flankte er aufs Tor. Der Torwart konnte den Ball nur noch ins eigene Tor verlängern, 2:0.
Jetzt schien alles klar zu sein! Aber die Jungs machten sich das Spiel selber schwer. Mit der sicheren Führung wurde nicht mehr so konsequent gespielt. Nach einer Ecke brachten sie den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich, so konnte Roth durch einen plazierten Schuss auf 1:2 verkürzen.
Gleich nach der Halbzeit wurde der alte zwei Tore Abstand wieder hergestellt, eine schöne Ecke von Fabi brachte Sebi im ersten Versuch nicht im Tor unter, Basti aber machte die Sache beim Abpraller besser und verwandelte eiskalt zum 3:1.

Das Tor brachte nicht die gewünschte Sicherheit, so war das Spiel ab diesem Zeitpunkt ausgeglichen. In der 47. Minute schaffte Roth nach einer schönen Ballkombination das 2:3 und zwei Minuten später durch einen Sonntagsschuss aus spitzem Winkel sogar das 3:3.

Jetzt ging es hin und her, beide Mannschaften wollten 3 Punkte. Als Basti 8 Minuten vor Schluss mit Nasenbluten raus musste, zeigte die Mannschaft eine tolle Moral und drängte weiterhin auf das Siegtor. Das blieb dann doch Basti vorbehalten, der nach einer kurzen Behandlung zurückkam, die halbe gegnerische Mannschaft ausspielte und souverän zum 4:3 verwandelte!

Danach war das Spiel aus, zum Glück hat der Schiri die fünf Minuten, die er in der ersten Halbzeit zu früh abgepfiffen hatte, nachspielen lassen.

Der Sieg war verdient, wir waren die bessere Mannschaft! Aber diese Saison gibt es keine leichten Gegner, Roth hat sehr gut mitgehalten.

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007