So., 10.04.16, 15.00 Uhr: TV 48 Schwabach - TSV II 1:3

Starke Mannschaftsleistung führte zum Sieg

(ck) Nach dem klaren 5:0 gegen den Abstiegskandidaten SC Langlau siegte die zweite Frauenmannschaft des TSV nun bei der Spitzenmannschaft TV 48 Schwabach. Durch den 3:1-Sieg konnte sich der TSV in der Tabelle auf Platz fünf vorarbeiten und hat jetzt neun Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Wie in den letzten zwei Spielen kamen wir gut in die Partie und hatten gleich zu Beginn die erste Möglichkeit. In der 4. Minute verfehlte mit einem Freistoß Franzi M. das Tor nur knapp. In der 13. Minute konnten sich Caro und Anna durch die Abwehr kombinieren, aber Anna schoss am Tor vorbei. Und in der 14. Minute konnte sich Veri im Alleingang durchsetzen, aber die Gegner hatten noch den Fuß dazwischen. Die nächste Möglichkeit in der 22. Minute durch eine Ecke. Den Kopfball von Veri konnte aber die Torhütern halten. Dann endlich die Erlösung. Anna schoss zunächst die Torfrau an, der Ball prallte zur Franzi W., die wiederum Lena auf rechts außen schickte. Diese setzte sich gegen ihre Gegenspielerin durch und legte den Ball in die Mitte auf Caro vor, die den Ball nur noch einschieben musste – 1:0 für den TSV (32.). Man merkte, dass die Mädls das nächste Tor wollten, und das klappte dann auch sehr schnell.  Es waren kaum fünf Minuten gespielt, als nach einen Freistoß Anna zum 2:0 einköpfte. Aber auch Schwabach hatte in der ersten Halbzeit einige Tormöglichkeiten, diese gingen jedoch entweder am Tor vorbei oder Pia war zur Stelle.

Gleich nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit konnten wir den nächsten Treffer verbuchen. Veri eroberte den Ball und brachte durch einen langen Ball Franzi M. in der Mitte ins Spiel. Diese umspielte Abwehr und die Torhüterin und schob zum 3:0 ein (46.). Damit war den Gastgeberinnen sozusagen der Zahn gezogen, und das Spiel verlor ein wenig den Faden. Das meiste spielte sich im Mittelfeld ab. In der 77. Minute konnte Schwabach zwar den Ehrentreffer zum 1:3 erzielen, aber größere Gefahr bestand nicht mehr für den TSV. Denn das Spiel plätscherte bis zum Schluss weiter vor sich hin. Nach dem Abpfiff war natürlich die Freude bei allen Mädls riesengroß.

Corinnas Fazit: „Ich muss der Mannschaft ein großes Kompliment machen. Sie hat von Anfang an gezeigt, dass sie das Spiel gewinnen wollte. Die Mädls haben sich gegenseitig angefeuert und auch unterstützt, wenn mal der Ball verloren ging. Das gibt natürlich weiter Aufschwung für die nächste Partie, und diese findet am Sonntag gegen Bergen zu Hause statt“.

TSV Mörsdorf: Pia Harrer, Nadine Köhl, Claudia Körner, Anika Scharpf, Carolin Sturm, Lisa Großbeck, Lena Großhauser, Theresa Sturm, Verena Klebl, Annalena Schmid, Franzi Mühlbauer  (Franzi Walter, Vanessa Ramsauer, Corinna Kerl).
Tore: 0:1 Caro Sturm (32.), 0:2 Annalena Schmid (37.), 0:3 Franzi Mühlbauer (46.), 1:3 (77.).

verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007