Sa., 12.03.16, 15.00 Uhr: BV Bergen - TSV II 1:2

Sieg in letzter Sekunde

(rk) Gleich beim ersten Punktspiel in diesem Jahr gelang der TSV-Reserve ein sehr wichtiger Sieg.  Beim Nachholspiel, aufgrund der Tabellenkonstellation ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel, gab es einen 2:1-Sieg beim BV Bergen. Der Siegestreffer fiel dabei buchstäblich in letzter Sekunde.

Trotz langer Pause, wegen der Witterung nicht optimaler Vorbereitung und schwieriger Platzverhältnisse gelang uns der bessere Start. Schon nach drei Minuten ein Schuss von Mellissa Mederer, die nach langer Verletzungspause ihr erstes Pflichtspiel für Mörsdorf  bestritt, der knapp am Tor vorbei geht. Das Spiel fand in dieser frühen Phase ausschließlich in der Hälfte von Bergen statt, aber der finale Pass gelang uns nicht. In der 17. Minute kam er dann - ein diagonaler Pass auf Lisa Großbeck, die noch eine Gegenspielerin ausspielte und frei zum Schuss kam. Die Torfrau konnte aber gerade noch klären. Dann im Gegenzug, wie aus dem Nichts, die Führung der Gastgeber. Mit einem einfachen Pass wurde die BV Stürmerin freigespielt, sie flach in die lange Ecke zum 1:0 verwandelte (18.). Was diesen Gegentreffer noch bitterer machte, war die Tatsache, dass die Torschützin klar im Abseits stand. Ab diesem Zeitpunkt war es nun ein offenes Spiel. Erst kurz vor dem Wechsel nochmal eine Möglichkeit für den TSV, einen Freistoß von Theresa Brandl konnte die Torfrau gerade noch abwehren.

In der zweiten Hälfte dann wieder ein anderes Bild, wir waren wieder spielbestimmend, aber wie schon in der ersten Hälfte kamen wir nicht wirklich gefährlich vors BV-Tor, vor dem der Libero des Heimteams zugegebenermaßen ein tolles Spiel machte. Der erste gefährliche Abschluss, ein Schuss von Franziska Walter, ging knapp vorbei  - bei dieser Aktion befanden uns schon in der 70. Minute. Auch Mellissa Mederer kam nochmal zum Abschluss, aber auch diesen Ball konnte die Torfrau klären. Und so machte sich immer mehr das Gefühl breit: „Das wird heute nichts mehr!“ Dann fast eine Wiederholung der Ereignisse. Nach einem Angriff über links kam der Pass in die Mitte, wo Bergen eigentlich alles klar machen konnte, doch die Stürmerin verschätzte sich und landete statt des Balles nur selbst im Tor. Da hatten wir großes Glück. Wenn hier das 2:0 gefallen wäre, wäre dieses Spiel wohl entschieden gewesen. Doch so wurden wir in der 80. Minute für unser Anrennen belohnt. Theresa Sturm erkämpfte sich auf der linken Außenbahn den Ball, dann der Pass zu Mellissa Mederer, die mit einem Drehschuss unhaltbar zum erlösenden 1:1 ins lange Eck traf. Im Gegenzug die zweite Möglichkeit für Bergen in dieser Halbzeit, einen Schuss auf den kurzen Winkel konnte Teresa Meixner toll entschärfen. Dann die 90. Minute. Die bis dahin überragende Abwehrspielerin von Bergen verlor auf Höhe des eigenen Strafraums in einem eins gegen eins den Ball, Anika Scharpf behielt die Nerven und verwandelte aus wenigen Metern rechts zum nicht mehr für möglich gehaltenen 2:1-Siegestreffer. Wenig später der Abpfiff!

Rudi war natürlich sehr erfreut: „Ein wirklich schweres Auftaktspiel in dieses neue Jahr, und natürlich umso erfreulicher, dass es am Ende noch so ausging. Es gibt mit Sicherheit noch viel zu verbessern, aber die Moral stimmt, es wurde gekämpft bis zur letzten Sekunde und seit Samstag wissen wir, dass sich so was auch lohnt“.

TSV Mörsdorf: Teresa Meixner, Franziska Fleischmann, Claudia Körner, Franziska Walter, Theresa Brandl, Annette Wolf, Lena Großhauser, Lisa Großbeck, Caro Sturm, Mellissa Mederer, Luisa Niebel (Theresa Sturm, Annalena Schmid, Anika Scharpf).
Tore: 1:0 Lisa Weglöhner (18.) 1:1 Mellissa Mederer (80.), 1:2 Anika Scharpf (90.).

verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007