Fr., 07.09.18, 18.00 Uhr: SF Hofstetten - TSV 2:1

So nah war der TSV  noch nie an einem Punktgewinn in Hofstetten. Doch trotz einer kämpferisch starken Leistung und guten Torchancen stand die Truppe von Harald am Ende nach der unglücklichen 1:2-Niederlage wieder mit leeren Händen da.

Hier der Bericht des SF Hofstetten (Hilpoltsteiner Kurier, 11.09.18):

Dritte Niederlage im vierten Spiel

Hofstetten (reg) Der TSV Mörsdorf muss weiter auf seinen ersten Saisonsieg in der Kreisklasse Süd warten. Das Team von Trainer Harald Ramsauer unterlag bereits am Freitagabend bei den SF Hofstetten mit 1:2. Während Mörsdorf damit Vorletzter bleibt, schoben sich die Sportfreunde in die obere Tabellenhälfte.

Auf tiefem und unrundem Geläuf taten sich die Hausherren aus Hofstetten von Beginn an schwer mit den kampfstarken Gästen. Während Hofstetten zumindest versuchte, spielerische Akzente zu setzten, verlagerten sich die Gäste ausschließlich auf lange Bälle und Standards. Dennoch ging Hofstetten nach 20 Minuten in Front. Einen klugen Pass aus dem rechten Halbfeld von Mandes Großbeck zu Peter Ullmann steckte dieser durch die Gasse auf Dominik Berger, der vor Torwart Patrick Gerner cool blieb und in die linke untere Ecke zum 1:0 einschob. So ging es dann in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel dann zu einer weitestgehend auf Zweikämpfe ausgelegten Partie. Zahlreiche hitzige Duelle heizten die Stimmung auf und vor allem neben dem Platz auf. So kam der Spielfluss beider Mannschaften fast komplett zum Erliegen. Nach einem robust geführten Zweikampf vor dem Strafraum kam Mörsdorfs Simon Meixner von der Strafraumkante zum Schuss und bescherte den Gästen den kurzzeitigen Ausgleich (56.). Der Jubel der Gäste war jedoch kaum verstummt, da schlugen die Sportfreunde in Person von Peter Ullmann zurück. Einen scharf getretenen Freistoß von Anton Seitz konnte der Gästekeeper nur nach vorne abtropfen lassen. Dort stand Ullmann goldrichtig und schob zur erneuten Führung ein (62.). Im Anschluss warfen die Gäste alles nach vorne. Da es die Berner-Elf nicht mehr schaffte für Entlastung zu sorgen, begann ein Spiel auf ein Tor. Dank einer kämpferisch starken Leistung brachte Hofstetten das 2:1 über die Zeit.

SF Hofstetten: Patrick Eberlein, Matthias Reiter, Julian Meier, Peter Ullmann, Mandes Großbeck, Dominik Berger, Anton Seitz, Konstantin Koneberg, Christian Engerling, Timo Kroczek, Markus Flierl (Nicolae Maracine, Josef Seitz, Hannes Pflegel).
TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Matthias Lerzer, Alexander Koestler, Tobias Eberle, Stefan Hofbeck, Marco Hofbeck, Simon Meixner, Matthias Maggauer, Martin Meixner, Andreas Kastner, Benjamin Ramsauer (Andreas Schmidt, Philipp Grötsch, Thomas Hofbeck).
Tore: 1:0 Dominik Berger (20.), 1:1 Simon Meixner (56.), 2:1 Peter Ullmann (62.).

Einen unerwarteten ersten Dämpfer musste die Reserve gegen die SG Oberhochstatt/Fliegenstall II einstecken. Nach drei Siegen in Folge setzte es eine 1:3-Niederlage gegen einen Gegner, der bis dahin erst ein einziges Pünktchen gesammelt hatte. Den Ehrentreffer erzielte Patrick per Elfmeter.


Hart umkämpfte Partie: Der TSV Mörsdorf (blaue Trikots, hier Martin) wirft in Hofstetten kämpferisch alles in die Waagschale, steht am Ende aber wieder einmal mit leeren Händen da. Foto: Regler (Hilpoltsteiner Kurier)

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007