So., 02.09.18, 15.00 Uhr: SGV Nürnberg Fürth 1883 - TSV 3:2

Frauen des TSV Mörsdorf wachen zu spät auf

Mörsdorf (mei) Nach der guten Vorbereitung ging die erste Frauenmannschaft des TSV Mörsdorf mit großen Selbstvertrauen in die erste BOL-Begegnung gegen die SGV Nürnberg/Fürth. Und wären da nicht die Aussetzer kurz vor und nach der Halbzeit gewesen, hätte die Mannschaft des Trainertrios Sabrina Gerner, Michael Geiger und Harald Enderlein durchaus Zählbares mit nach Hause nehmen können. So führten diese Blackouts aber zu einem 0:3-Rückstand, den der TSV nur mehr auf 2:3 verkürzen konnte.

Die Gäste kamen gut ins Spiel, standen in der Abwehr recht sicher und erspielten sich im Angriff auch die eine oder andere Chance. Doch dann machten die TSV-Spielerinnen etwas vorzeitig Halbzeitpause, zumindest offenbar in Gedanken. In der 41. Minute kam Franziska Ellmer aus 25 Metern zum Schuss, und das Leder schlug im linken Toreck zum 1:0 für die Gastgeberinnen ein. Dieser Rückstand sorgte offenbar für etwas Verwirrung beim TSV, denn nach Unstimmigkeiten in der Abwehr konnte Verena Eichhammer noch vor der eigentlichen Halbzeitpause auf 2:0 erhöhen (44.).

Die SGV nutzte die Verunsicherung beim TSV kurz nach dem Seitenwechsel eiskalt aus. Nach Flanke von rechts war wieder Eichhammer zur Stelle und sorgte mit den 3:0 für die vermeintliche Vorentscheidung (50.). Doch der TSV zeigte Charakter und setzte zur Aufholjagd an. Und der Wille, das Spiel doch noch zu drehen, wurde belohnt. Annalena Schmid setzte sich gegen zwei Gegenspielerinnen durch, umkurvte auch noch SGV-Torhüterin Marilena Müller und vollendete zum 1:3 (70.). Und der TSV blieb dran. Zunächst hatte Laureen Enderlein mit ihrem Freistoß noch Pech, als der Ball nur am Pfosten landete (75.), doch dann sorgte sie mit ihrem Eckball für die Vorlage zum 2:3-Anschlusstreffer, den Verena Klebl per Kopf besorgte (76.). Der TSV drängte weiter, das 3:3 wollte dann aber doch nicht mehr fallen.

„Das war schon sehr schade, wir hätte auf jeden Fall das Unentschieden verdient gehabt“, sagte Sabrina Gerner nach der unglücklichen Auftaktniederlage.

TSV Mörsdorf: Teresa Meixner, Theresa Lerzer, Eva Gerngroß (46. Julia Halbritter), Annika Schmidt, Ines Tresch (75. Franziska Fleischmann), Verena Klebl, Laureen Enderlein, Christina Endres, Annalena Schmid, Melissa Mederer, Yvonne Regnet.
Tore: 1:0 Franziska Ellmer (41.), 2:0 Verena Eichhammer (44.), 3:0 Verena Eichhammer (50.), 3:1 Annalena Schmid (70.), 3:2 Verena Klebl (76.).

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007