Sa., 29.10.16, 16.00 Uhr: TSV Röthenbach/St.W. - TSV II 1:2

Sieg im Sechspunktespiel

(ck) Bei herrlichen, angenehmen Herbsttemperaturen mussten wir am Samstag beim TSV Röthenbach/St.W. antreten. Wenn man zurückdenkt, waren diese Spiele immer sehr hart umkämpft. Mit viel Engagement und Kampfgeist konnten wir einen 0:1-Rückstand drehen und diese Partie mit 2:1 für uns entscheiden – ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt.

Die Partie ging recht munter los, da hatten wir in der 5. Minute schon die erste Gelegenheit. Die Sturmis konnten sich den Ball an der Mittellinie erobern und kombinierten sich bis zum Strafraum, aber Caro scheiterte am Torwart. Im Gegenzug ein Konter der Röthenbacherinnen. Weiter Abschlag vom Torwart, unser Mittelfeld und Abwehr gingen nicht richtig zum Ball, und somit konnte sich Röthenbach in unserer Hälfte gut durch kombinieren. Nadine Rückert schloss schließlich zum 1:0 für die Gastgeberinnen ab (6.).

Die Mädls ließen sich aber nach dem frühen Rückstand nicht beirren und arbeiteten sich weiter in das Spiel rein. Wir waren auch am Drücker den Ausgleich zu erzielen, und dies geschah in der 15. Minute. Ich nenne es eine hammergeile Kombination. Simone erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld, ließ zwei, drei Gegnerinnen aussteigen, lief Richtung Ecke. Nach einer genialen Flanke zur mitgelaufenen Terry hämmerte diese ohne zu überlegen das Leder in die Maschen zum 1:1-Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt waren auch wir die spielbestimmende Mannschaft, leider wollte uns aber in dieser Phase kein weiteres Tor mehr gelingen, und somit ging es mit dem 1:1 in die Halbzeit.

Nach der Pause machten wir da weiter, wo wir aufgehört hatten - wir wollten die Führung. In der 48. Minute die erste Gelegenheit dazu. Lele konnte sich von ihrer Gegnerin lösen und lief alleine auf den Torwart zu, diese konnte zuerst parieren und Caro traf im Nachschuss nicht aufs Tor, sondern nur Lele. Nach dieser ersten Gelegenheit kam auch Röthenbach besser ins Spiel und hatte seinen Möglichkeiten. Aber entweder war ein Fuß der Abwehr dazwischen oder Teresa war zur Stelle. Die nächste Tormöglichkeit in der 72. Minute. Lele lief alleine aufs Tor zu, ihre Gegnerin konnte sie nur kurz vorm Strafraum mit einem Foul stoppen. Die Unparteiische entschied auf Freistoß, und mit einer gelben Karte konnte sich die Röthenbacher Verteidigerin noch glücklich schätzen, da sie eigentlich letzte Frau war und somit eine klare Torchance vereitelte, was normalerweise die rote Karte zur Folge hat. Den Freistoß führte Anika aus. Die gegnerische Torfrau konnte den Ball nicht richtig packen und ließ ihn nach vorne abprallen. In dem kurzen Durcheinander im Fünfer schaltete Lele am schnellsten und schob den Ball zur verdienten 2:1-Führung für den TSV ein.

In der letzten Viertelstunde war dann Röthenbach am Drücker und drängte auf den Ausgleich. Aber unsere Mädls ließen sich in dieser Phase nicht aus der Ruhe bringen und spielten die Partie souverän runter. Nach dem Schlusspfiff war die Freude riesengroß und der nächste Dreier steht auf unserem Konto.

Trainerin Corinnas Fazit: „Das war ein hart umkämpftes Spiel mit dem glücklichen Ende für uns. Auch hier muss ich den Mädls ein großes Kompliment machen. Nach dem frühen Rückstand ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen und arbeiteten sich in das Spiel hinein, somit konnten wir als glücklicher Sieger vom Platz gehen“.

TSV Mörsdorf: Teresa Meixner, Nadine Köhl, Claudia Körner, Anika Scharpf, Franzi Walter, Vanessa Ramsauer, Lena Großhauser, Simone Scharpf, Lisa Großbeck, Theresa Sturm, Caro Sturm (Leandra Meixner, Natascha Hava, Alina Hofbeck).
Tore: 1:0 Nadine Rückert (6.), 1:1 Theresa Sturm (15.), 1:2 Leandra Meixner (70.).

verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007