So., 26.04.15, 13.15 Uhr: FC Deining II - TSV 1:5

Ungefährdeter Sieg bei Schlusslicht

Mörsdorf (mei) Einen auch in dieser Höhe absolut verdienten 5:1-Erfolg feierte der TSV Mörsdorf bei Schlusslicht Deining II. Bei „gefühlten 80 Prozent Ballbesitz“, so TSV-Spielleiter Fabian Theußen, hielt die Kreisliga-Reserve nur eine knappe Halbzeit mit, doch dann schwanden die Kräfte, und die Stigler-Truppe fuhr einen weiteren sicheren Sieg auf ihrer Aufholjagd auf Platz zwei ein.

Von Anfang an war die Kräfteverteilung klar. Die erste gute Möglichkeit vergab nach einem super Spielzug über  links nach Pass von Florian Gerner zwar noch TSV-Torjäger Benjamin Ramsauer (15.), doch kurz darauf ging der TSV in Führung. Eine Kombination durch die Mitte schloss Andreas Kastner mit dem 1:0 für die Gäste ab (17.). Als dann Schiedsrichter Michael Hollweck eine Minute später nach einem Foul von TSV-Verteidiger Philipp Groetsch im TSV-Strafraum auf den Elfmeterpunkt zeigte, bot sich den Gastgebern unverhofft die Chance auf den Ausgleich. Und die nutzte Sascha Enigk zum 1:1 (18.). Doch der TSV ließ sich davon nicht beeindrucken und drängte weiter auf das Deininger Tor. Benjamin Ramsauers Schuss aus 20 Metern nach einer tollen Einzelaktion verfehlte aber noch knapp das Tor (20.), und auch der Nachschuss von Oliver Schmidt nach einem Freistoß von Philipp Groetsch  verfehlte noch sein Ziel (30.). Kurz vor der Halbzeit bekam dann aber auch der TSV seinen Elfmeter. Oliver Schmidt scheiterte zwar zunächst an Schlussmann Simon Schmausser, doch Florian Gerner verwandelte im Nachsetzen zur 2:1-Halbzeitführung für die Mörsdorfer (40.).

Als dann Benjamin Ramsauer nach klugem Anspiel von Andreas Schmidt allein auf Torwart Schmausser zulief und zum 3:1 traf (60.), und wenig später Andreas Kastner nach Vorlage von Ramsauer sogar auf 4:1 nachlegte (64.), war der Widerstand der Deininger endgültig gebrochen. Der TSV ließ in der Folge dann noch einige gute Chancen liegen. Zunächst verpasste Stefan Gerner nach Zuspiel von Ramsauer das fünfte Tor (70.), anschließend parierte FC-Torwart Schmausser nach einem Superspielzug den Schuss von Ramsauer (80.). So blieb es Matthias Hofbeck vorbehalten, nach Eckball von Oliver Schmidt per Kopf für den 5:1-Endstand zu sorgen (88.).

TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Philipp Groetsch, Andreas Schmidt, Alex Köstler, Stefan Hofbeck, Martin Lehner, Matthias Hofbeck, Andreas Kastner, Florian Gerner, Oliver Schmidt, Benjamin Ramsauer (Stefan Gerner, Martin Meixner, Michael Mauderer).
Tore: 0:1 Andreas Kastner (17.), 1:1 Sascha Enigk (18.), 1:2 Florian Gerner (40.), 1:3 Benjamin Ramsauer (60.), 1:4 Andreas Kastner (64.), 1:5 Matthias Hofbeck (88.).

Eine böse Abfuhr handelte sich die Reserve gegen Tabellenführer Eintracht Döllwang ein. Zwar konnte Christoph Grad das 0:1 noch ausgleichen, doch dann hatte die Abwehr mit einem Mann offenbar unlösbare Probleme: Andreas Kipfstuhl steuerte sage und schreibe fünf Tore zum am Ende dann ernüchternden 1:7 aus Mörsdorfer Sicht bei.

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007