So., 21.09.14, 15.00 Uhr: FC Neumarkt Süd - TSV 1:0

Rückfall in alte Zeiten

Mörsdorf (mei) Trainer Christian Stigler war der Verzweiflung nahe. Was seine Schützlinge in seiner alten Heimat gegen den FC Neumarkt Süd wieder an hochkarätigen Chancen vergaben, war schier unglaublich. Vor allem nach dem klaren 6:0 gegen Seligenporten hatte man beim TSV Mörsdorf geglaubt, dass nun der Knoten geplatzt sei. Doch in der Hasenheide kam es diesmal noch schlimmer als in den Spielen zu Beginn der Saison, wo man zumindest noch ein Unentschieden retten konnte. Durch ein Tor, das gerade perfekt zu dem Spiel der Mörsdorfer passte, verlor man sogar noch 0:1 - und das gegen den Tabellenletzten, der bis dahin noch keinen einzigen Punkte geholt hatte.

Vor allem in der ersten Halbzeit hatte der TSV das Spiel absolut unter Kontrolle. Aber schon bei der ersten Chance zeigte sich, dass die TSV-Stürmer nicht hundertprozentig im Bilde waren. Nach einem Freistoßknaller von Michael Mauderer ließ FC-Torwart Klaus Munker den Ball aus – aber es war niemand da, der den Fehler ausnützen konnte (7.).  Nach Alex‘ Solo war Munker allerdings auf dem Posten (30.). In einem Spiel auf ein Tor hatte schließlich Matthias Hofbeck die größte Chance zum 1:0. Nach einer Freistoßflanke von Martin Lehner kam Hofbeck vor Munker an den Ball, lupfte das Leder aber an das rechte Lattenkreuz (37.). "Geht das schon wieder los mit diesen verfluchten Lattentreffern", haderte Stigler anschließend mit dem Fußballgott.

Nicht viel besser meinte dieser es gleich nach dem Seitenwechsel, als Benjamin Ramsauer, gegen Seligenporten noch dreifacher Torschütze, das Leder im Nachschuss aus fünf Metern am linken Pfosten vorbeidrosch, nachdem zuvor FC-Torwart Munker einen scharf geschossenen Freistoß von Michael Mauderer wieder nicht festhalten konnte (47.). Letztlich kam es dann so, wie es kommen musste. Bei einem Freistoß von Bernd Mantsch fast von der Mittellinie aus hielt TSV-Kapitän Alex Köstler den Fuß hin, und der Ball wurde unhaltbar seinen Keeper Patrick Gerner ins rechte Eck zum 1:0 für die Hausherren abgefälscht (81.). Dies war der einzige Fehler der ansonsten absolut felsenfesten TSV-Abwehr! Danach hatten Benjamin Ramsauer nach schnellem Einwurf von Matthias Hofbeck vom rechten Fünfereck (83.) und Manuel Schmidt nach Freistoß von Oliver Schmidt und anschließendem Durcheinander im FC-Strafraum (86.) nochmal zwei sehr gute Möglichkeiten zumindest auf den Ausgleich. Doch an diesem Sonntag war das Tor einfach wieder wie zugenagelt!

TSV Mörsdorf: Patrick Gerner, Philipp Groetsch, Michael Mauderer, Martin Meixner, Alex Köstler, Stefan Hofbeck, Andreas Schmidt, Matthias Hofbeck, Martin Lehner, Florian Gerner, Benjamin Ramsauer (Oliver Schmidt, Stefan Gerner, Manuel Schmidt).
Tor: 1:0 Eigentor (81.).

Und auch die Reserve ließ wie eigentlich fast immer die Punkte in der Hasenheide. Julian Großhausers Treffer war beim 1:4 nur Ergebniskosmetik. Wenn man bedenkt, welche Spieler da auf dem Feld standen, ist es eigentlich nicht begreiflich, dass bei der Reserve momentan gar nichts geht!

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007