03.06.21 - Herren beginnen mit Vorbereitung auf Saison 2021/22

Voller Begeisterung zurück auf dem Platz

Mörsdorf (mei) Die Beteiligung an den ersten beiden Trainingseinheiten der Herrenmannschaften des TSV Mörsdorf zeigte eindeutig – die Fußballer konnten es kaum erwarten, wieder zusammen trainieren zu dürfen. TSV-Trainer Matthias Rascher und Co-Trainer Dominic Distler konnten um die 30 Spieler begrüßen. Diese waren sichtlich voller Begeisterung auf den Sportplätzen zugange, die sich nach der langen Pause und der für den Rasen günstigen Witterung der letzten Wochen wie Teppiche präsentierten – ein Traum für jeden Fußballspieler.

Da im Gegensatz zum nur ein bis zwei Kilometer entfernten Landkreis Roth der Landkreis Neumarkt wegen des Corona-Ausbruchs in einem Kloster in Neumarkt noch weit über der 7-Tages-Inzidenz von 50 lag, mussten alle Beteiligten einen Test vorweisen, oder zur Gruppe des Corona-Genesenen oder vollständig Geimpften zählen. Die meisten brachten einen Test mit, den sie im benachbarten Ebenried oder in Freystadt durchführen ließen, oder sie absolvierten unter Aufsicht von Christoph Grad und Martin Meixner einen selbst finanzierten Selbsttest auf der Terrasse des TSV-Sportheims. Niemand war positiv, dem Trainingsauftakt stand also nichts mehr im Wege.

Rascher selbst kann es auch kaum mehr erwarten: „Ich freue mich riesig auf die neue Saison und bin auch überzeugt, dass es bald los geht mit den Spielen. Wir wollen uns weiterhin im Fußballerischen und im Taktischen verbessern, und mit den Neuzugängen haben wir Qualität und natürlich Konkurrenzkampf dazu gewonnen, was auch gut ist!“ Und so sind die Ziele des TSV durchaus ambitioniert. Nachdem in der vergangenen, jetzt abgebrochenen Saison der Aufstieg in die Kreisliga nach den beiden Niederlagen in den letzten drei Spielen gegen Aufsteiger Forchheim/Sulzkirchen und Limes nur knapp scheiterte, soll jetzt ein neuer Anlauf gestartet werden. Rascher sieht das aber selbstverständlich als nicht ganz einfache Aufgabe: „Es gibt natürlich wieder viele, die vorne mitspielen werden, wie die DJK Limes, unsere Nachbarn SG Möning/Rohr, und ich denke, auch mein alter Verein, Aufsteiger FSV Berngau, ist weit oben mit dabei. Mal schauen! Wir werden auf jeden Fall zu 100% fit sein und alles Mögliche probieren, um eine gute Saison zu spielen“.

Deshalb wird die Vorbereitung ziemlich intensiv, in der Rascher neben Nachbarvereinen wie Meckenhausen und Göggelsbuch (wobei der Termin gegen letzteren evtl. schon der erste Punktspieltermin ist) auch Vorbereitungsspiele gegen den Landesligisten BSC Woffenbach und - als absolutes Highlight- gegen den Bayernligisten SV Seligenporten vereinbart hat. „Da gilt mein besonderer Dank SVS-Trainer Gerd Klaus, der meinen Jungs so ein Erlebnis ermöglicht“, freut sich Rascher schon jetzt auf dieses Spiel.  Aber auch in die zweite Mannschaft setzt Rascher so seine Erwartungen: „Wir wollen die Spieler verbessern, damit das Team deutlich besser abschneidet als in der letzten Saison.

Jetzt bleibt dann nur zu hoffen, dass Corona nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht.


verliehen 2018

 

verliehen 2010 und 2012

 

verliehen 2006 und 2007